karibische-anolis.de
GregorWeidlich@netscape.net

Anolis m. alliaceus


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (Mourne Louis, La Guadeloupe, 735m ü. NN)


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (St. Claude, La Guadeloupe, 225 m ü. NN)


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (Rivière-Sens, La Guadeloupe, 10m ü. NN)


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (St. Claude, La Guadeloupe, 225 m ü. NN)


1.0 Anolis marmoratus alliaceus, Terrarienaufnahme


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (Staint Charles, La Guadelouope, 100m ü. NN) Terrarienaufnahme


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (Cocoyer, La Guadeloupe, 50m ü. NN)


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (Vieux Fort, La Guadeloupe, 50m ü. NN)


1.0 Anolis marmoratus alliaceus x marmoratus (Trois Rivières, La Guadeloupe, 30m ü. NN)


1.0 Anolis marmoratus alliaceus (Trois Rivières, La Guadeloupe, 50m ü. NN) Terrarienaufnahme


0.1 Anolis marmoratus alliaceus (Staint Charles, La Guadelouope, 100m ü. NN) Terrarienaufnahme


Habitat von Anolis marmoratus alliaceus im zentralen Hochland von La Guadeloupe (Mourne Louis, La Guadeloupe, 735m ü. NN)


Habitat von Anolis marmoratus alliaceus im zentralen Hochland von La Guadeloupe (Mourne Louis, La Guadeloupe, 745m ü. NN)

Anolis marmoratus alliaceus ist in den zentralen Hochlagen von Basse Terre verbreitet. Die Tiere sind streng heliophil und haben eine geringe Populationsdichte. Sie leben in der Kronenregion großer Bäume. Ich fand die Tiere unter anderem an Strommasten, wo sie meist als Päärchen, in etwa 1m Höhe saßen. Die Temperaturen in den Höhenlagen liegen Grade unter denen im Tiefland. Es herrscht meist ein starker Wind und es ist regnerisch.
Männliche Tiere zeigen eine gelbgrüne Grundfarbe ohne ein deutlich hervortretendes Blau im Schwanzbereich. Die Männchen können schwarze Flecken in sehr variabler Form und Anzahl im Kopf- uns Halsbereich und bis über den Vorderkörper haben. Einige Männchen besitzen überhaupt keine schwarzen Flecken. Wenn schwarze Flecken vorhanden sind, sind diese stets etwas heller umrandet.